Sitemap  |  

Du bist hier: 

>> Unsere Themen  >> Prolleo  >> Prolleo on tour 

Prolleo und Pulle in Leipzig

 

LEIPZIG, 21.06.2006 IRAN vs. ANGOLA





Endlich, heute ist mein Tag. Endlich darf ich auch mal in ein WM Spiel sehen. Seit Monaten freue ich mich auf diesen Tag. Es ist zwar nur ein Vorrundenspiel in dem es um fast nichts mehr geht und Deutschland spielt auch nicht mit, nicht mal eine andere Spitzenmannschaft, aber egal, eine minimale Chance besteht noch, dass Angola ins Achtelfinale einzieht und Angola ist schließlich das Land mit der besten Fahne des gesamten Turniers. Ich fühle mich als WM. Nein, “ICH BIN WM“.

 

 

Nach erfolgreicher Morgentoilette geht es auch gleich los zum Simsonplatz vor das Bundesverwaltungsgericht, wo das „Leipziger Bündnisses gegen Antisemitismus“ zu einer Kundgebung gegen das iranische Regime aufgerufen hat. Da ich nicht viel von Politik verstehe, so etwas aber immer Action verspricht bin ich da gleich mal hin. Wenn ich unterwegs bin, dann meistens auch mit meiner Wurfwand. Für die WM habe ich mir eine besondere „Schmankerlwand“ einfallen lassen. Die Wurfwand besteht aus vier PAPPKAMERADEN (Innenminister Schäuble in einem Kampfpanzer und Überwachungskamera, Sepp Blatter mit einem geheimnisvollen Aktenkoffer mit der Aufschrift „MaFIFA“, die Lichtgestalt Kaiser Franz und MV in Form einer leeren Flasche). Wie immer wollte ich die Bevölkerung animieren mit nassen Schwämmen auf die Tafel zu werfen um evtl. (und unverständliche) WM -(anti-) Gefühle positiv abzubauen. Kaum stand die Wand, kam auch schon die Polizei.

 

 

Wahnsinn! Platzverweis für Prolleo! Die Polizei beanstandet die Abbildung von Kampfminister Schäuble in der abgebildeten Form. Na gut, für die anwesende Presse, war es ein gefundenes Fressen, denn auf der Kundgebung war eh nicht viel los. Also die Wand wieder abgebaut und dann ohne Wand weiter zum Fanfest in die Innenstadt. Leider hatte ich nicht genügend Geld dabei um mir Devotionalien am Fan Shop zu kaufen. Dafür wollten sich ganz viele Leute mit mir fotografieren lassen, weil sie dachten ich sei dieser bescheuerte hosen- und zahnlose Golleo®. Ein bisschen Aufklärungsarbeit und schon war ihnen klar wer ich bin. Unterwegs traf ich noch so ein anderes Maskottchen , dass sich tierisch freute mich zu sehen, vielleicht auch, weil es kurz zuvor von Jugendlichen umgeworfen worden ist.

 

 

Aber allzu lange wollte ich mich jetzt auch nicht mehr in der Stadt aufhalten und so ging ich Richtung Stadion. Ich hatte Karten für den teuersten Sektor und musste dafür auch am weitesten den bunten Tafeln hinterher laufen. Am ersten Sicherheitsring um das Stadion herum, sollte dann schon fast Schluss sein für mich, weil der Ordner der Meinung war, mein Kumpel „Pulle Pilz“ sei viel zu hart und er hätte auch keine Eintrittskarte und ich würde ihn am Ende nur durch das Stadion schleudern. Auch sei mein Kopf viel zu groß und meine Mähne zu mächtig. Aber nicht mit mir, da sollte erst mal der Security Supervisor zu mir kommen. Dieser konnte die Bedenken des kleinen Ordners mit dem viel zu breiten Kreuz und den viel zu kurzen Haaren nicht nachvollziehen und lies mich, nachdem mein Ticket mit meinem Personalausweis abgeglichen worden ist auch passieren. Er wünschte mir sogar noch einen angenehmen Tag.

 

 

Endlich im Stadion. Die Verpflegungsstände lies ich links liegen und kam genau rechtzeitig zum Hinsetzten der Nationalhymnen, während alle anderen aufstanden, in den Block. Zu meiner Überraschung saß ich im Fanblock der Angolaner. Oder fast. Vor und hinter mir waren Familien, deren Mitglieder einen nicht so hohen Fußballsachverstand aufwiesen wie ich und sich einfach freuten im Stadion zu sein. Wenig Potential also.
Die 90 Minuten vergingen wie im Fluge. Vor lauter Trötenlärm konnte ich mich auch gar nicht auf das Spiel konzentrieren. Angola schoss ein Tor und die Familien um mich herum freuten sich, der Iran glich aus und wiederum freuten sich alle. Was kann ich da erwarten als Prolleo?

Nachdem Spiel musste ich mich noch häufig mit wildfremden Leuten fotografieren lassen, bevor ich am Abend noch in einen Leipziger Szenebiergarten ging.

Prolleo

 

Fotogallerie aus Leipzig

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Druckbare Version Prolleo in Hannover Prolleo am 12.06.2006 in Kaiserslautern